Über uns    Aktuelles    IPM Pressemitteilungen
ipm-360 Login Suche Seite drucken

IPM United und Audi gewinnen PR-Preis 2010

++ International am weitesten entwickeltes System ++ DPRG-Präsident Nies: „Meilenstein in der Branche“ ++ Audi-Kommunikationschef Melfi: „Konsequente Kommunikation rund um reputationsfördernde Aspekte“

IPM United und die Audi Kommunikation haben den renommierten Internationalen Deutschen PR-Preis 2010 in der Kategorie Reputationsmanagement gewonnen. Im Kurhaus Wiesbaden wurde die Auszeichnung am vergangenen Freitag überreicht. Die vom Münchener Systemhaus IPM United entwickelte Steuerungsplattform ipm-360 bildet eine durchgängige Kaskade von den Unternehmenszielen bis zu den einzelnen Kommunikationsmaßnahmen. Aktuelle Daten aus Marktforschung, Medienmonitoring und Wirkungsmessung werden den Zielen von Audi gegenübergestellt und den Audi Kommunikatoren für Präsentationen oder Meetings per Knopfdruck als Bericht ausgegeben. Aufgrund der innovativen Verschränkung von Markt- und Unternehmensperspektive fungiert ipm 360 in Ingolstadt als zentrales Steuerungstool für die von Audi bespielten Themen und ist zugleich Frühwarnsystem für kommunikative Risiken.

"Meilenstein der Branche"
"Überzeugt hat uns die umfassende Möglichkeit, mit Themen die Reputation von Audi zu steuern und gleichzeitig die Führungsebene und die Mitarbeiter transparent über alle medialen Veränderungen zu informieren. Ein so weitreichendes System ist ein Meilenstein in der Branche“, begründet Ulrich Nies, Präsident der DPRG und Jurymitglied, die Entscheidung.
„Uns war bewusst, dass wir ein fundiertes System zur Stützung und Lenkung unserer Reputation entwickelt haben. Die Auszeichnung der DPRG als Benchmark in der Kommunikationsbranche freut uns aber umso mehr“, erklärt Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG.
Der Initiator des Projektes, Audi Kommunikationschef Toni Melfi, betont den Einfluss guter Unternehmensreputation auf den Unternehmenserfolg: „Reputation wird von der Unternehmensleitung als wesentlich für den Unternehmenserfolg verstanden. Und niemand zweifelt an, dass wir hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Wir müssen von den Wirtschaftsjournalisten über die NGOs bis zu den Kollegen im Motorsport und unseren eigenen Mitarbeitern alle Anspruchsgruppen für Audi gewinnen. Dabei müssen wir ganz unterschiedliche Themen bespielen und trotzdem einheitlich sein in unseren Aussagen, um Audi richtig zu positionieren. Das erfordert ein Arbeitsmodell, das jeder Abteilung und jeder Anspruchsgruppe gerecht wird und gleichzeitig die Prioritäten der Gesamtkommunikation schlüssig aufzeigt. Und genau das kann das von uns eingesetzte Reputationsmodell.“

Immaterielle Werte aktiv managen
Für Bernd Ostermann, Geschäftsführer der IPM United, ist die Vereinfachung und Dynamisierung des Planungs- und Reportingprozesses das zentrale Ergebnis aus dem Audi Projekt: „Die finanzwirtschaftliche und strategische Bedeutung von immateriellen Werten wie Reputation, Marke oder Arbeitgeberattraktivität ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Im Zuge dessen sind Unternehmen mit der Anforderung konfrontiert, immaterielle Werte aktiv zu managen, Risiken vorzubeugen und das mittelfristig auch ausweisen zu können. Das war mit den etablierten Instrumenten in Unternehmenskommunikation, Marketing oder HR bislang kaum möglich. Insofern glauben wir, einen wesentlichen Beitrag zur Steuerbarkeit dieser Bereiche geleistet zu haben.“
Der Internationale Deutsche PR-Preis ist die höchste Auszeichnung der PR-Branche im deutschsprachigen Raum.

Über IPM United
Die IPM United, 2004 gegründet, ist ein Beratungs- und Softwareunternehmen mit Sitz in München. Die webbasierte Managementplattform ipm 360 ist das erste vollständig integrierte Management-Instrument für die Bewirtschaftung von immateriellen Werten. Maßnahmen zur Steigerung von Reputation, Markenwert, Innovationsfähigkeit oder Arbeitgeberattraktivität können gezielt auf Basis einer validen Datenlage geplant und gesteuert werden. Die Unternehmensstrategie wird bis auf Maßnahmenebene anfassbar und kann nachhaltig in Unternehmen verankert werden.
Die modular aufgebaute Software enthält bereits alle Tools für Planung & Reporting, Prozessmanagement und Datenanalyse sowie Kennzahlen nach dem ICV/DPRG-Wirkungsstufenmodell. Sie kann on demand eingesetzt werden.

Pressekontakt
Bernd Ostermann
IPM United GmbH
Dachauer Straße 42
D-80335 München
+49 89-51556030
bernd.ostermann(at)ipm-united.com
www.ipm-united.com  

Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen persönlich für weitere Informationen zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns per E-Mail. Kontakt...

Referenzen


Artikel zu erfolgreichen IPM-Kundenprojekten stehen für Sie unter Referenzen zum Download bereit.

RSS/Feed Abonnement

Abonnieren Sie unseren RSS/Feed um stets über die neuesten Artikel von IPM United informiert zu werden.